Engagement-Messe

Fotos: Bilddokumentation Stadt Regensburg

Fifa und Rocket League in der Continental-Arena Regensburg

In Regensburg fand im September zum ersten Mal die Engagement-Messe statt. Auch wir vom Gamer Verein e.V. wurden dorthin eingeladen. Inmitten der Continental-Arena bauten wir unseren Stand auf. Gerade Kinder und Jugendliche wurden von unseren Konsolen magisch angezogen, auf denen wir die Spiele FIFA und Rocket League anboten.

Öffentlichkeitsarbeit im GVR

Es freut uns sehr, dass wir an solchen Veranstaltungen teilnehmen dürfen. So können wir unseren Verein präsentieren, auf einen bewussten Umgang mit den neuen Medien hinweisen und dazu beitragen, Videospiele mehr und mehr gesellschaftsfähig zu machen. Danke für die Einladung, Stadt Regensburg!

Text: SnoWhite | Sabrina

gamescom 2017

Im Gegensatz zu 2016 wurden wir 2017 schon durch sehr viele Mitglieder auf der gamescom vertreten (Foto links). Als Unterkunft diente uns ein Hotel und manche mieteten sich sogar eine Villa an! So lässt es sich für Gamer zusammenleben – insbesondere dann, wenn man von Blacky bekocht wird.

Treffen mit dem BIU

Während beispielsweise Karin magisch zur #gwentscom gezogen wurde und für diese Tage nicht mehr gesehen wurde, hatten unsere Vorstände (Foto Mitte) einiges zu tun. So lud auch dieses Jahr der BIU wieder zu einem Treffen ein, auf dem sich bestehende eSports-Vereine und Hochschulgruppen austauschen konnten (Foto rechts).

Vorfreude auf die gamescom 2018

Auf die Daheimgebliebenen warteten letztendlich lustige, spannende und tolle Geschichten, sodass sicherlich das ein oder andere Mitglied mehr die gamescom nächstes Jahr erobern wird. Gamescom 2018, wir kommen!

Text: SnoWhite | Sabrina

Elfchen

Fernweh

First Class

Unter dem Meer

Der GVR im Glück

Spielwiesn

Dieses bescheidene Elfchen kommt heraus, wenn man versucht die Eindrücke der Spielwiesn ‘16 in München in 11 Worten auszudrücken. Natürlich könnte ich euch jetzt um eine genaue Analyse und Interpretation dieses Gedichtes bitten, aber vermutlich geht ihr Gedichtanalysen außerhalb der Schule genauso gerne aus dem Weg wie ich. Daher liefere ich euch die Analyse gleich mit:

Das erste Wochenende des Novembers bot mit der Messe Spielwiesn in München den perfekten Auftakt in den “Monat der Brett- und Kartenspiele”. Nach einer langen Zugreise (≠First Class) kamen wir, kurz nachdem die Messe morgens ihre Pforten geöffnet hatte, in München (=Fernweh) an.

Nachdem wir uns eine kurze Orientierung auf dem Messegelände verschafft hatten, stürzten wir uns auf den ersten freien Spieletisch, den wir sahen: First Class. Zum Glück wurde uns das Spiel super erklärt und auch wenn es zunächst sehr viele Regeln sind und einem der Kopf raucht, waren wir schnell begeistert (Vielleicht lest ihr bald auch einen Spielebewertung. Das Spiel hat einige Sterne verdient!). Lokomotive für Lokomotive arbeitete sich Isi in den Orient (=Fernweh) vor, sodass sie schnell als Siegerin feststand.

Ein weiteres Highlight des Tages war das größte kommerziell erhältliche Puzzle der Welt (über 40.000 Teile), an dem wir uns natürlich tatkräftig beteiligten. Während wir so vor uns hin puzzelten und Arielle, die Meerjungfrau, immer deutlicher erkennbar wurde, ging uns Unter dem Meer schon nicht mehr aus dem Kopf. Hoffentlich wunderte sich niemand, als wir später im Zug nach Regensburg Disney-Liedern lauschten 😉 Vor der Heimreise galt es aber noch einiges zu entdecken: Die Forscha war nicht nur etwas für die Kleinen, auch wir hatten dort unseren Spaß: Fingerpuppen basteln, (G)VR-Brillen testen und kleine Roboter betrachten.

Einen wunderschönen Tagesabschluss bescherte uns dann Hans im Glück: Dank ihrer großzügigen Spende an den GVR gingen wir mit 3 großen Taschen voller Spiele (inkl. First Class) nach Hause. Diese werden schon fleißig auf unseren Spieleabenden gespielt.

Spielwiesn, wir kommen wieder!

Text: SnoWhite | Sabrina