gamescom 2017

Im Gegensatz zu 2016 wurden wir 2017 schon durch sehr viele Mitglieder auf der gamescom vertreten (Foto links). Als Unterkunft diente uns ein Hotel und manche mieteten sich sogar eine Villa an! So lässt es sich für Gamer zusammenleben – insbesondere dann, wenn man von Blacky bekocht wird.

Treffen mit dem BIU

Während beispielsweise Karin magisch zur #gwentscom gezogen wurde und für diese Tage nicht mehr gesehen wurde, hatten unsere Vorstände (Foto Mitte) einiges zu tun. So lud auch dieses Jahr der BIU wieder zu einem Treffen ein, auf dem sich bestehende eSports-Vereine und Hochschulgruppen austauschen konnten (Foto rechts).

Vorfreude auf die gamescom 2018

Auf die Daheimgebliebenen warteten letztendlich lustige, spannende und tolle Geschichten, sodass sicherlich das ein oder andere Mitglied mehr die gamescom nächstes Jahr erobern wird. Gamescom 2018, wir kommen!

Text: SnoWhite | Sabrina

Der Küchenirrsinn mit Overcooked

„Ich brauche eine Tomate. Schnell!“

„Oh mein Gott, es brennt an!“

„Jemand muss endlich abwaschen!“

Eine Bestellung nach der anderen kommt bei uns in der Küche an. Tomaten-, Zwiebel- und Champignonsuppe. Jetzt muss alles ganz schnell gehen. Während die einen die Zutaten herbeiholen, fangen die anderen schon an, diese zu schneiden.

Aber was ist das? Oh nein. Die Küche bewegt sich plötzlich. Unsere Arbeitsflächen sind nun an ganz anderen Stellen zu finden. Ein neuer Plan muss her, damit die Bestellungen rechtzeitig zu den Gästen kommen. Wild rufen alle durcheinander. Hektik macht sich breit.

Die Uhr tickt unermüdlich. Noch 10 Sekunden. Alle starren den Kochtopf an. Los Suppe, koch schneller! Julia steht schon mit dem Teller bereit, als die Mahlzeit endlich fertig ist. Mit dem vollen Teller sprintet sie zur Ausgabe, aber kurz davor: „Küche abgeschlossen“.

Auf dem Bildschirm ploppt die Endwertung auf. Wieder nur 2 Sterne. Hitzig fangen wir an zu diskutieren, wo man den Arbeitsprozess noch optimieren könnte. Schließlich müssen wir das Zwiebelreich retten und das geht nur, wenn wir alle Gäste satt bekommen…

Overcooked – „ein chaotisches Couch-Koop-Spiel“

Ihr habt schon eine Vermutung, was wir da letztens im Vereinsheim getrieben haben? Natürlich liegt ihr richtig! Das Koop-Spiel „Overcooked“ hat uns zur Zeit fest in seinem Bann gezogen. Bei jeder Gelegenheit werden die Controller herausgekramt und der Beamer gestartet. Selbst unser jüngstes Mitglied mit 9 Jahren ist total begeistert. Sobald die lustigen Köche über den Bildschirm huschen, lässt sie alles mit den Worten „Oh, mein neues Lieblingsspiel“ stehen und liegen.

Was macht Overcooked so reizvoll?

Das Spielprinzip ist einfach: So schnell wie möglich die Bestellungen abarbeiten. Auch die Steuerung stellt keine großen Probleme dar. Obwohl das Spiel auf den ersten Blick so simpel wirkt, ist es dennoch eine große Herausforderung und weckt bei jedem der Köche den Ehrgeiz, noch besser zu werden, noch mehr Mahlzeiten zuzubereiten und die Abläufe im Team zu optimieren.

Es ist das perfekte Spiel im Verein. Es schafft Gemeinsamkeit und fordert Kooperation und Teamgeist jedes einzelnen Mitspielers. Sein eigenes Süppchen zu kochen kommt gar nicht in Frage. Overcooked ist Chaos in Perfektion, Teamwork und macht einfach Spaß!

Werde zum Sternekoch!

Also schau vorbei und stell dich der Herausforderung der Küche auf einem schwankenden Piratenschiff, in fahrenden Imbissbuden oder auf rutschigen Eisschollen. Beweis deine Koordination und genieß die gemeinsame Spielerfahrung im Verein. Gib auch du deinen Senf dazu! 😉

Text: SnoWhite | Sabrina

Minecraft Survival Run

Minecraft Survival Run

Minecraft spielt in unserem Verein schon immer eine große Rolle. Vor ca. einem Jahr fand das erste Minecraft-Event statt, das damals schon alle begeisterte. Das heutige Event aber legte noch eine Schippe drauf!

Public Viewing im Vereinsheim

Dank unseres Vereinsheims war es möglich, live als Zuschauer dabei zu sein. In gemütlicher Atmosphäre machten wir es uns vor der Leinwand gemütlich und fieberten mit den Minecraft-Spielern mit.

Selinson besetzt das Herrenhaus

Einige Teilnehmer spielten direkt im Vereinsheim und versuchten so schnell wie möglich die pixelige Welt zu durchqueren. Letztendlich gewann jedoch eine Teilnehmerin, die von zu Hause teilnahm. Herzlichen Glückwunsch, selinson! Mit ihren Freunden spiiderman und koalifiziert erreichte sie nach 20.000 Blöcken als Erste das Herrenhaus und sicherte sich so den 50€ J!NX Merch-Gutschein.

Die Map zum Turnier

Wer immer noch nicht genug vom Turnier hat, kann hier die Map herunterladen und sich nocheinmal beweisen. Danke für alle Teilnehmer, Zuschauer und Organisatoren! Fotos vom Vereinsheim findet ihr hier.

Text: SnoWhite | Sabrina

City Cup: Rocket League

Im Herbst letzten Jahres fand u.a. bereits der City Cup in League of Legends statt. Dieses Format ist nun zurück!

Match gegen Karlsruhe

Den Auftakt bildete der City Cup Rocket Leauge am 05. Mai. Für den Gamer Verein – Regensburg gingen Max | JohnKonedy, Phillipp | Spinflip und Jürgen | SirLunchalot an den Start, die in der ersten Runde auf das Karlsruher Team trafen. Dieses Match konnte das gegnerische Team mit 3:2 für sich entscheiden.

Match gegen Frankfurt

Im zweiten Match gegen das Team der University eSports Frankfurt fanden unsere Jungs nicht wirklich in die erste Runde, was sich in einem klaren 6:2 gegen uns wiederspiegelgelte. Aber sie gaben nicht auf, sammelten sich und konnten somit die zweite und die dritte Runde jeweils mit einem 4:3 für sich entscheiden.

Obwohl Spinflip und SirLunchalot kaum gemeinsam trainieren konnten, spielten sie gut und entschieden das Match am Ende mit 2:1 für den Gamer Verein.

Match gegen Leipzig

Daraufhin hieß es, sich gegen das Team vom Leipzig eSports e.V. durchzusetzen. Sowohl in der ersten Runde als auch in der zweiten Runde gelang es dem Team vom Leipzig eSports e.V. nur selten das souveräne Zusammenspiel zwischen Spinflip und SirLunchalot zu unterbinden und selbst zur Chance zu kommen. Letztendlich spiegelte sich dies auch in den Rundenergebnissen von  4:0 und 6:0 wider.

Match gegen Magdeburg

Das vierte und letzte Spiel gegen den Veranstalter Magdeburg eSports e.V. war recht ausgeglichen. Auch wenn der Gamer Verein – Regensburg meist die Nase vorne hatte, profitierte Magdeburg durch ein paar unglückliche Fehler, gewann letztendlich aber fair und verdient. Am Ende stand es 2:0 für Magdeburg eSports.

Ergebnisse im Überblick

Der Gamer Verein – Regensburg konnte sich somit jeweils gegen Frankfurt und Leipzig durchsetzen. Dies ergab in der Gesamtplatzierung von 5 Teams den 4. Platz.

Danke Magdeburch eSports e.V. für die Turnierorganisation. Wir sind gerne auch bei weiteren CityCups vertreten.

Text: SnoWhite | Sabrina

Rückblick: Gamers‘ Congress 2017

Vom 28. – 30. April fand der 17. Gamers‘ Congress in Johannesbrunn statt und natürlich war auch der Gamer Verein — Regensburg dort vertreten. Zwei Nächte hindurch zockten 150 Teilnehmer einschließlich ChaosCommander, Urs und Anny. was die Tastaturen und Mäuse aushielten. Nachdem am frühen Freitagabend zunächst noch geschäftiges Treiben beim Aufbau der Rechner herrschte, starteten im Verlaufe des Abends schon die ersten Turniere. Teilnehmen konnte man u.a. an CS:GO, Dota 2, Warcraft 3, CoD 4 und Hearthstone. Großer Beliebtheit erfreuten sich auch die allseits bekannten Klassiker Blobby Volley 2 und FlatOut 2. Die simpelsten Spiele sind eben doch immer noch die besten. Natürlich gab es auch Preise zu gewinnen und jeder gab alles, sodass bei dem ein oder anderen die Emotionen schon mal hochkochten.

Erst als die Sonne wieder aufging leerte sich die Location, denn auch Gamer müssen ihre HP irgendwann auftanken. Geschlafen wurde in bereitgestellten Schlafräumen, auf dem Flur, im Auto, unter dem Tisch oder ganz LAN-typisch mit dem Kopf auf dem Tisch. Dennoch: es gab keinen Moment, an dem nicht irgendjemand in irgendeiner Ecke etwas gezockt hat. Neben dem eigentlichen Rahmenprogramm gab es auch noch die Möglichkeit, sich in die Retrowelt des Pac-Man am NES Classic zu versenken oder eine VR-Brille samt Fahrsimulator zu testen.

Damit die Zeit effektiv genutzt und nicht für zeitverschwendende Aktivitäten wie das Besorgen von Nahrung geopfert werden musste, gab es einen umfangreichen hauseigenen Lieferservice zu jeder Tages- und Nachtzeit direkt an den Platz. Gewählt werden konnte zwischen frisch gemachten Pizzen, Sandwiches, Süßigkeiten, Eis, Softdrinks, Bier und Cocktails zu wirklich erschwinglichen Preisen.

Und so zogen die Stunden und Tage dahin, begleitet von einem stetigen Battle: Sieg oder Niederlage, Schlaf oder nicht Schlaf, Salami oder Peperoni Pizza. Eins sei gewiss: auch im nächsten Jahr werden wieder 150 Gamer in dieses kleine Örtchen einfliegen und zwei Nächte zum Tag werden lassen.

Nachwort

Die Location befindet sich im ehemaligen Kloster Johannesbrunn. Die Räumlichkeiten wurden zu einer Event-Location umgebaut und eignen sich daher bestens für solch eine Veranstaltung. Sie bieten ausreichend Platz, werden während der LAN stimmungsvoll beleuchtet und man fühlt sich einfach wohl. Es muss nochmal hervorgehoben werden, dass das Catering wirklich top ist!

Zum Schluss sei aber noch Kritik ausgeübt: es gibt viele Clans, die dort gemeinsam anreisen und dann größtenteils untereinander und dasselbe zocken, wie sie es zuhause auch tun. Ist es nicht Sinn einer LAN, neue Menschen zum zukünftigen gemeinsamen Zocken kennenzulernen und auch neue Spiele auszutesten? Als Vorschlag für das nächste Jahr: wir sollten die LAN mit ca. 5-10 Personen besuchen (und das sollten wir im Verein locker hinbekommen), sodass man sich untereinander bei Laune hält und man vor allem die Kontakte nach außen hin stärken kann.

Wer sich schon mal für das nächste Jahr informieren möchte, kann das gern hier tun: https://gamers-congress.de/news/ Also dann: bis zum nächsten Jahr!

Text: Anny.